+49 6078 9176702 Mo-Do: 10-14 Uhr, Fr. 10-14 Uhr - (vorläufig)

Gästebuch

Von Judith - Eintrag vom: Dienstag, 13. Oktober 2015

Mehr Lebensqualität dank Flexineb.

Mein Pferd, ein 15-jähriger Holsteiner hat im Frühjahr vor 4 Jahren erstmalig angefangen vermehrt zu husten. Die Gabe von Sputolysin brachte nur kurzzeitigen Erfolg. Im Juni bekam er dann seinen ersten Asthmaanfall, er hörte nicht mehr auf zu husten und hatte extreme Bauchatmung. Der Tierarzt war zum Glück in der Nähe und hat ihm Kortison gespritzt. Den Sommer haben wir dann mit Prednisolon und Ventipulmin verbracht. Ein Allergietest hat ergeben, dass er auf viele Pollen, Heustaub und Schimmelpilze allergisch reagiert. Die Diagnose COB erhielt ich vor 3 Jahren. Die Symptome traten jedes Jahr im Frühjahr auf und wurden auch jedes Mal mit den bekannten Medikamenten behandelt.

Im letzten Jahr war er so verschleimt, dass selbst das tägliche Spritzen von ACC keine befriedigende Lösung war. Wir entschlossen uns zur Lungenspülung in der Tierklinik. Die Bronchoskopie zeigte sehr zähes Sekret, das mit der Lungenspülung sehr gut verflüssigt und abtransportiert werden konnte. Die Blutgaswerte lagenn zum Glück noch im grünen Bereich. Mit der anschließenden Gabe von Prednisolon in ausschleichender Dosis, hat er den Sommer gut überstanden. Mein Tierarzt machte mir allerdings zur Nachhaltigkeit der Behandlung nicht so viel Hoffnung, da durch die Allergie immer neues Sekret gebildet wird.

Zu Beginn diesen Jahres fing der Husten auch prompt wieder an. Nach den vielen positiven Beiträgen über den Flexineb, habe ich ihn dann erst mal zu Miete bestellt und zum Ende der Mietzeit gekauft. Nach einer kurzen Eingewöhnung hat mein Pferd, der allem Neuen eher skeptisch gegenüber steht, den Inhalator sehr gut angenommen. Wir haben 2 Monate 5-mal/Woche mit NaCl und ab und zu mit einem NaCl/ACC-Gemisch inhaliert. Der Husten besserte sich innerhalb von 1 Woche deutlich und auch die Bauchatmung war zurückgegangen.

Nach dem die Temperaturen stiegen, beschloss mein Pferd allerdings nicht mehr zu inhalieren. Er reagierte mit heftigem Kopfschütteln das jedes Mal stärker wurde, sobald ich ihm den Inhalator angelegte. Als der Flexineb dann durch die Stallgasse flog (ohne, dass er einen Schaden nahm :o)), habe ich bei Herrn Probst nachgefragt, ob er solche Reaktionen schon von anderen Nutzern gehört hat. Er meinte, dass so etwas sehr selten vorkommt und meinem Pferd auf Grund der höheren Temperaturen die Atmung im Schritt schwer fallen könnte. Ich sollte versuchen im Stand zu inhalieren und wenn nichts mehr geht, wieder von vorn mit der Eingewöhnung zu beginnen.

Ich habe das Auslassventil abgenommen und ihn durch die Öffnung mit Möhren gefüttert und dann mit der Hand die Öffnung zu gehalten. So haben wir die Inhalation im Minutentakt gesteigert. Mittlerweile inhaliert er auch bei hohen Temperaturen wieder entspannt, allerdings lasse ich ihn auch dabei stehen.

Hier noch ein paar Infos zur Haltung: Er steht tagsüber draußen, je nach Jahreszeit Weide oder Gruppenpaddock und nachts in einer Spänebox mit Paddock in einem sehr gut belüfteten Stall. Ich bewege ihn 5-mal/Woche auch flott, damit neues Sekret abfließt und gebe zur Begrenzung der Histaminausschüttung Vitalpilze in der Saison und Sabol von Lexa ganzjährig. Er bekommt trockenes Heu, am Tage aus der Raufe und nachts aus dem Heutoy.

Fazit: Mein Pferd hat in diesem Frühjahr/Sommer erstmalig nach 4 Jahren keine Medikamente benötigt, hat sehr selten gehustet und dann auch nur 2-3 Mal. Sehr schöner Nebeneffekt, er ist deutlich entspannter in der Bewegung. Der Flexineb ist zwar in der Anschaffung recht teuer, aber die Kosten für Tierarztbesuche, Medikamente und in meinem Fall Klinikaufenthalt, mal ganz abgesehen von der Belastung für das Tier, rechtfertigen die Anschaffung in jedem Fall. Ein ganz großes Lob auch an den Flexineb-Service, der mir mein fehlerhaftes Steuergerät innerhalb von 2 Tagen ersetzt hat und an Herrn Probst für die kompetente und sympathische Beratung!

Herzliche Grüße
Judith mit Lucky
Von Jutta W. - Eintrag vom: Montag, 24. August 2015

Hallo liebes iHr Team,
Ersatzteil kam am Samstagmorgen mit UPS Express und Sa Zustellung. Vielen lieben Dank dafür von Polvorin und mir! Es war wirklich der Vernebler, jetzt tut wieder alles und wir können beide wieder aufatmen :-).

LG,
Jutta W.
Von Jutta W. - Eintrag vom: Freitag, 21. August 2015

Hallo,
das Gerät ist super und hilft meinem Pferd sehr. Auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlenswert - Keine Frage. Leider bin ich mit dem Service nicht so zufrieden. Beim Kauf des Inhalators hat alles super geklappt. Aber jetzt Ersatzteil am Montag bestellt und bezahlt, geschrieben, angerufen und immer noch keine genaue Info, wann es kommt. bis jetzt ist es nicht da, das Tracking funktioniert nicht. Schade, mein Criollo hustet wieder und das Ding kommt nicht bei.


Hallo Jutta W.!
Ja - das ist wirklich leider passiert. Die Umstellung von GLS zu UPS lief in der Woche nicht reibungslos und ausserhalb unseres Einflusses. Das tut uns ausserordentlich leid, weil wir in der Tat immer bemüht sind zügig auch zu liefern. Jetzt müsste alles wieder auch laufen und wir hoffen so etwas passiert nicht noch einmal. Bitte entschuldigen Sie!
iHr - Produkt Webshop Team
Von Gabriele D. - Eintrag vom: Montag, 03. August 2015

Liebes iHr-Team, vielen Dank für die schnelle Hilfe. Das reparierte Steuerteil ist heute
bei mir angekommen. Super Kundenservice und eine Rechnung mit Zahlbetrag 0,00.
Ihr seit unschlagbar.
Lieben Gruß
Gabi und Filou
Von Christina - Eintrag vom: Freitag, 31. Juli 2015

Ich habe meinen Flexineb jetzt 3 Monate und bin begeistert.
Das Gerät ist einfach zu Handhaben, leicht zu reinigen und bei Fragen wird einem sehr schnell geholfen. Ein tolles Gerät und ein super Service.
Von Alexa - Eintrag vom: Freitag, 03. Juli 2015

Das Gerät an ist einfach klasse!
Nicht nur ein kompetenter und sehr hilfsbereiter Service im Unternehmen sowie eine schnelle Lieferung, sondern auch das Gerät selbst ist einmalig. Ich finde es sehr gut, dass man das Gerät zunächst mieten kann.

Mein Pferd konnte leider bisher nie inhalieren, da er trotz extrem viel Gedulds- und Zeitaufwand und auch diverse Versuche mit Beruhigungsmitteln sich nie inhalieren liess. Bei Geräten mit Kabeln und Schlauchanschluss oder mit zischenden Geräuschen war bereits an ein eintauchen in die Maske undenkbar oder von grossen Panikattaken begleitet.

Da der Flexineb zu mieten ist habe ich die Empfehlung noch einmal ausprobiert und einen neuen Versuch gestartet,da mein Pferd unbedingt inhalieren sollte. Er ist schwerer Allergiker und hat COPD. Meine Hoffnung war sehr gering, dass das damit klappen sollte.

Aber der Flexineb ist super leise(ohne Zischlaute)und mein Pferd hat bereits am ersten Tag die Nase leicht rein gehalten und inhaliert. Soweit bin ich vorher nie gekommen. Bereits nach 3 Tagen hatte er seinen Kopf in der Maske und inhaliert einfach ohne Probleme. Das hätte ich niemals erwartet. Ich bin sehr froh, dass ich diesen Versuch gemacht habe, denn es hilft ihm deutlich.
Vielen Dank für den Flexineb!
Ich habe das Gerät natürlich inzwischen auch gekauft.
Von Alexandra Tetzl - Eintrag vom: Donnerstag, 02. Juli 2015

Lieber Herr Probst,

ich wollte mich nochmals von ganzen Herzen bei Ihnen bedanken. Selten erlebt so ein hilfsbereiter, toller und unkomplizierter Service. Ebenso muss ich anmerken, wie toll ich es fand das Sie sich sofort um meine Belange (bzw. die Belange meines hustenden Pferdes) gekümmert haben. Ich habe sofort fachgerechte und sehr kompetente Hilfe bekommen und bin darüber sehr dankbar. Ich inhaliere mein Pferd je nach dem zwei mal pro Tag und siehe da, der hartnäckige Husten ist verschwunden. Schon lustig, wenn das Pferd wieder wiehert und nicht bellt :) Wir verwenden den Inhalator seit ca. 2-3 Wochen. Er ist super einfach und unkompliziert in der Anwendung und mein Pferd macht das mit dem anziehen der Maske wie mit dem Halfter, als wäre es nie anders gewesen. Aber das überragende an der Geschichte ist, das Herr Probst ein Mensch ist, der nicht auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist. Herr Probst ist eine sehr offene, herzlich und menschlich!! bezogene Person von denen sich der Großteil eine Scheibe abschneiden sollte! Bleiben Sie so wie sie sind, es ist wirklich ein tolles Gefühl, wenn man merkt das es noch ein für- und miteinander gibt .. vielleicht trifft man sich auf der ein oder anderen messe :)
Vielen lieben dank für alles und weiterhin alles gute für Sie und Ihre Familie

Liebe Grüße

Alexandra T. und Bulerias
Von Gast - Eintrag vom: Samstag, 05. April 2014

hallo,
kann man den Inhalator auch für ein Minishetty nutzen?


iHr Team: Ja - kann man!
Von Gast - Eintrag vom: Mittwoch, 29. Januar 2014

Zum zweiten Mal habe ich den Inhalator gemietet und bin auch jetzt wieder nach 10 Tagen Nutzung 2x täglich sehr begeistert.
Ich habe einen 20-jährigen Wallach, der auf Schimmel sofort allergisch mit Husten reagiert. Nach ca. 5 Tagen löste sich aus seiner Lunge die Verschleimung und jetzt ist der Husten weg. Das Gerät funktionierte bei Temperaturen um die 5 Grad bis minus 12 Grad einwandfrei. Vielleicht könnte der Riemen, der über das Genick geht, etwas länger sein. Der Kopf meines Hannoveraners Stockmass 171cm ist groß. Die Maske habe ich immer allein angelegt d.h. ich musste die Inhalationsmaske mit dem Vernebler halten und mit der anderen Hand unter dem Pferd durch, dass nicht angebunden war, den Riemen über den Kopf werfen und durch die Schnalle ziehen. Ich habe es gerade so ins letzte Loch geschafft.
Fazit: Sehr effektive Behandlungsmöglichkeit. Pferd wurde im Schritt bewegt, atmete sehr tief ein, Husten wurde gelöst. Immer wieder. A. Müller Arnsdorf
Von Gast - Eintrag vom: Freitag, 13. Februar 2015

Wir mein Pferd und ich sind Neulinge auf dem Gebiet inhalieren. Aber das Gerät ist sehr einfach zu bedienen, zu säubern und sehr leise. Mein Bursche hat es von Anfang an gleich akzeptiert, hat zwar komisch geguckt aber keine Panik, jetzt nach einer Woche Therapie...Atmung wesentlich besser. Ta war am Mittwoch da und konnte auf der Lunge fast nichts mehr hören. EIn weiterer positiver Punkt ist...ich gebe den Inhalator beim warm gehen drauf nsomit inhaltiert er tief genug und im Anschluss longiere ihn dann noch...damit wenn sich was lösen sollte er in Bewegung ist und er sich leichter tut...

Ich kann ihn nur empfehlen, ist zwar teuer aber man kann den PFerden schon was gutes tun und sie nicht immer systematisch mit Medikamten voll pumpen muss...
Von Gast - Eintrag vom: Sonntag, 01. Dezember 2013

Und hier noch ein Dankeschön an Herrn Probst und sein Team: immer nett und freundlich, sehr kulant und turbo schnelle Zusendung, falls doch mal ein Ersatzteil her muss. Besser geht's nicht!
Herzlichen Dank nochmal.
Mit reiterlichen Grüßen
MDS
Von xml_user - Eintrag vom: Donnerstag, 04. September 2014

Toller, sehr hilfsbereiter Kundenservice und schnelle Lieferung. Erstmal vielen Dank und Lob dafür.

Das Gerät ist einfach klasse! Haben den direkten Vergleich zu zwei anderen Geräten mit Kabeln und Schlauchanschluss und sind wirklich überzeugt vom Flexineb. Durch den Akku direkt an Maske super für den Offenstall oder sogar Spaziergang geeignet, wesentlich leiser, pflegeleichter und es kommt durch den "direkten Weg" (vernebelt wird ja quasi direkt vor den Nüstern) auch wirklich alles beim Pferd an.

Wir nutzen den Inhalator bei unserem RAO-Patienten hauptsächlich bei akuten Problemen/Anfällen, indem wir erst einen Broncholdilator und danach ein Corticosteroid vernebeln. Bis zum Flexineb waren wir an den schlimmen Tagen in den "allergenstarken" Monaten April-September gezwungen, in immer kürzeren Abständen Cortison zu spritzen, weil auch optimale Haltungs- und Fütterungsbedingungen und alle anderen vorbeugenden Behandlungen nicht mehr geholfen haben.
Dabei hatten wir immer ein sehr ungutes Gefühl wegen der möglichen systemischen Nebenwirkungen -insbesondere bzgl. der Gefahr einer Hufrehe. Zudem wir -eben aufgrund der extremen Atemprobleme an Problemtagen- regelmäßig in dem "Teufelskreis" stecken, ein leichtfuttriges Pony genau dann nicht ausreichend bewegen zu können.


Unsere Erfahrungen nach nun 6 Monaten mit dem Flexineb:
Schlechte Stunden und Tage kommen immer noch vor, aber die Häufigkeit und Dauer hat sich nicht weiter erhöht, was insofern positiv ist, da vorher eine deutliche Verschlechterungstendenz erkennbar war.
Die Bauchatmung hat sich im Gegensatz zum Vorjahr verbessert, auch diesbezüglich war die Tendenz vorher eindeutig negativ - hier muss man aber fairerweise dazu sagen, dass bei uns die Temperaturen auch dieses Jahr im Durchschnitt kühler waren.
Was uns aber am meisten beeindruckt hat: Seit April war KEINE sytemische Gabe von Cortison mehr nötig, da die reine Inhalation bisher alle akuten Anfälle unterbrechen konnte! Das hatten wir zwar erhofft, aber ehrlich gesagt nicht wirklich daran geglaubt. ;-)

Die Allergene in der Luft und die vorgeschädigten Atemwege kann natürlich auch der Flexineb nicht wegzaubern, aber wenn wir so in der Lage sind, unserem Pony einen weitestgehend beschwerdefreien Alltag und eine gut vertretbare Lebensqualität zu gewährleisten, hat sich die Anschaffung vollends gelohnt!
Daher uneingeschränkte Weiterempfehlung von uns!
Von Gast - Eintrag vom: Sonntag, 20. Oktober 2013

Sehr geehrter Herr Probst,

Ihre Mitarbeiterin hatte Recht, als sie mir am Telefon sagte, dass kaum gebrauchte Geräte zu bekommen sind, da fast jeder "Mieter" des Flexineb diesen Inhalator anschliessend kaufen möchte. So ist es auch bei uns uns! Wir sind absolut begeistert von diesem Inhalator: keine Kabel, keine Schläuche- und vor allen Dingen: keine Geräusche!!! Zwei Tage lang haben wir unsere Pferde an die Flexineb Maske gewöhnt, indem wir die Maske mit einem Handtuch ausgekleidet haben und Möhrenstücke usw. darauf gelegt haben. Die Pferde hatten überhaupt keine Angst vor der weichen Maske und entnahmen problemlos die Futterstückchen. Am dritten Tag konnten wir unseren Pferden die Maske umschnallen und liessen sie schon Kochsalzlösung inhalieren. Ich hätte nie für möglich gehalten, dass auch mein "Sensibelchen" freiwillig die Nase in die Maske steckt, dass ich den Gurt ohne Probleme über den Kopf ziehen kann, um somit die Maske zu befestigen.

Ganz hervorragend ist natürlich, dass dieser Inhalator keine Geräusche von sich gibt!

Unsere Pferde haben den Nacl Nebel ganz entspannt eingesogen. Man konnte sehen, dass das Inhalieren ihnen gut tat. Wir liessen die Pferde 2x täglich inhalieren und nach einigen Tagen war der Husten komplett verschwunden.

Wir haben den Eindruck, dass die Pferde jetzt viel besser durchatmen können. Weil wir das Inhalieren doch noch weiter fortführen möchten, haben wir uns entschieden, das gemietete Gerät zu kaufen.

Danke - Marion
Von Gast - Eintrag vom: Sonntag, 20. Oktober 2013

Sehr geehrter Herr Probst,

wir inhalieren nun seit einer Woche. Der Flexineb passt meinem Isländer wie angegossen.
Ich hätte echt nicht gedacht wie einfach die Bedienung ist und wie gut dieses Gerät funktioniert.
Mein Pferd inhaliert super brav und ich habe den Eindruck er mag es richtig. Er steht ganz entspannt
und atmet richtig tief sobald der Nebel kommt.
Auch sein Gesundheitszustand hat sich schon um einiges verbessert.
Der einzige Nachteil an der Sache ist, dass ich mir dieses Gerät nicht schon früher gekauft habe.
Ich bin begeistert.

Vielen Dank für Ihre Mühe.

Mit freundlichen Grüssen
Bianca und Ari
Von Gast - Eintrag vom: Montag, 25. November 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachdem ich schon vor einem Jahr das Gerät im Internet gefunden hatte, mich aber damals der doch hohe Preis zurückgeschreckt hat, habe ich mich nun doch entschlossen, dieses Gerät zu kaufen. Ich hatte es 10 Tage zur Miete und war total begeistert, weil es absolut super von meiner Stute angenommen wurde. Es war überhaupt keine Eingewöhnung notwendig. Das Gerät anziehen, anmachen und inhallieren. Am Anfang hatte ich das untere Ventil etwas offen, damit sie besser Luft bekommt, hab es dann aber so nach und nach zugedreht und jetzt ist es beim inhallieren permanent zu.
Ich habe jetzt 1 Jahr lang immer mit der AeroHippus Equine Aerosol Maske inhalliert wobei eben nur Dosier-Aerosole verwendet werden können. Da ich aber auch gerne NaCl verwenden wollte, musste etwas anderes her.
Das Gerät ist super einfach im Handlung und in der Reinigung. Man zieht es dem Pferd an und kann nebenher putzen oder sonstiges ohne aufpassen zu müssen, da sie absolut entspannt dasteht und sich ihre Medis oder NaCl reinzieht. Ich verwende es jetzt seit ca. 3 Wochen und habe das Gefühl, dass die Atmung meiner Stute wesentlich ruhiger und nicht mehr so verkrampft ist. Vor dem Bewegen mit NaCl und der Schleim lief hinterher in Strömen, wenn ich ihr das lecker Mash mit Möhren in ihrer Schüssel auf dem Boden füttere. Ich habe auch den Eindruck, sie ist wieder lebendiger und nicht mehr so träge und hat wieder mehr Spaß an der Bewegung.
Ich muss noch hinzufügen, dass der Service und die Kommunikation äußerst super und freundlich sind. Ich wurde sogar angerufen, ob das Gerät angekommen ist und alles in Ordnung ist.
Ich kann nur jedem, der ein Pferd mit Atemwegsproblemen hat, dieses Gerät wärmstens empfehlen. Es ist eine absolut lohnende Investition.
Denise Schwindling aus Filderstadt
Von Gast - Eintrag vom: Samstag, 02. November 2013

Sehr geehrte Damen und Herren!
Am 17.10.13 bestellte ich den Flexineb, am 18.10.13 kam die Lieferung. Eines meiner Pferde hatte seit ca. zwei Jahren immer wieder Husten, welcher nie vollständig nach Behandlung mit Hustenlöser, Antibiotika usw. zur Ausheilung kam. Nach einem Ostseeurlaub ohne Beschwerden trat dieser Husten wieder auf. Er war trocken, tief und die Stute kam durch den Husten im Stall, auf der Koppel und auch bei leichter Arbeit kaum zum atmen. O.g. Therapieversuche verliefen wieder erfolglos. Da ich selbst duch ein Lungen-Ca/Asthma oft inhalieren muß, war die Inhalation meine nächste Option. Nun nach 2 Wochen Inhalation mit Salbutamol, Isotonischer Kochsalzlösung und Pulmicort, sowie einer Umstellung auf Spänestreu und Nassfütterung der absolute Fortschritt, seit 4 Tagen hustenfrei! Jetzt bin ich beim Aussschleichen aus der Kortisoninhalation, werde noch einige Zeit mit NaCl weiter inhalieren, hoffe auf vollständige Ausheilung des Hustens.
Das Gerät wird auch von meiner kopfscheuen Stute gut toleriert, die Bedienung und Wartung total einfach und der Erfolg ist sehr gut! Ich bin froh, daß diese relativ teure Ausgabe lohnenswert und hilfreich war. Ich kann dieses Gerät wirklich jedem Pferdebesitzer für Pferde mit Hustenproblematik empfehlen.
Mit freundlichen Grüßen A.M.
Von Gast - Eintrag vom: Freitag, 14. März 2014

Nach dem Erwerb des Inhalators hat sich der Zustand unseres Pferdes stark verändert. Erstmals hat er nach langjährigem "Nicht-Husten" angefangen Schleim abzusondern. Mit seinen 1,75 m Stockmaß kann ich nun die Maske ohne Anstrengung anlegen. Er freut sich wenn er Karottenstücke in der Maske suchen darf und kommt nun gerne mit dem Kopf in meine Höhe. Wir lassen ihn damit jeden Tag an der Longe Schritt gehen, da er so tiefer durchatmet. Ein tolles Gerät, das ich gerne jedem weiterempfehlen werde. Keine Kabel mehr und einfach zu bedienen.
Einfach super. Auch von mir lieben Dank noch einmal..
Von Gast - Eintrag vom: Dienstag, 04. November 2014

Muss mal wieder gesagt sein. Excellenter Service. Gestern telefoniert wegen Störung am Controller. Heute neues Gerät eingetroffen und altes mitgenommen. Und der Kontakt ist einfach phänomenal. Da fühlt man sich als Kunde gut aufgehoben.
Denise aus Filderstadt
Von Gast - Eintrag vom: Sonntag, 20. Oktober 2013

Meine Stute hatte sich - erstmals - einen Husten eingefangen, dieser hielt sich hartnäckig und die üblichen Schleimlöser halfen nicht. Dann kam aus der Nase zusätzlich gelber Schleim. Der TA diagnostizierte eine obstruktive Bronchitis. Zusätzlich zu Medikamenten wurde Inhalieren empfohlen. Im Internet habe ich alle Inhalierer durchgeforstet und bin auf den Flexineb gestossen. Sehr gut, dass man ihn erst einmal mieten und somit ausprobieren kann. Vor allem ist er mobil anwendbar, was im Pensions-Stall ohne Probleme möglich ist. Die Stute hat die Maske sofort angenommen, war nie unwillig oder ungeduldig und nach 3-4 Tagen waren Nasenausfluss und Husten weg. Beim Inhalieren hat sie bis zum 8 Tag noch Schleim hochgehustet, was man am Schlucken merkt. Sollte ich jemals einen Inhalator kaufen, kommt nur der Flexineb infrage. Die Reinigung mit warmem Wasser und einem Tropfen Spüli dauert nur wenige Minuten. Zu loben ist auch der sehr nette Kontakt zu Nortev, man kann immer jemand erreichen.
Nochmals vielen Dank. Familie Steege
Von Gast - Eintrag vom: Freitag, 16. Mai 2014

Liebes Team,

auch ich möchte hier ein großes Lob an Sie verteilen.
Der Flexineb ist sehr einfach zu bedienen. Kurze, klare Bedienungsanleitung und man kann sofort starten.
Mein Pony hat den Flexineb vom ersten Tag an akzeptiert. Das liegt vor allem daran, dass das Gertät sehr leicht und leise ist. Mittlerweile gehe ich mit meinem Pony während der Inhalation spazieren oder longiere sie währenddessen. Dabei schnaubt sie gut ab, der Schleim kommt raus und sie scheint sichtlich besser durchzuatmen.
Außerdem ist der Service einfach großartig. Bestellungen und Fragen werden sofort bearbeitet.
Das Wichtigste jedoch, wie ich finde, ist, dass es meinem Pony seit Beginn der Inhalationstherapie endlich besser geht. Der Schleim kommt raus, die Bauchatmung ist deutlich besser und mein Pony ist auch wieder fit und flott unterwegs. Zusammen mit dem Flexineb und tierärztlicher Betreuung geht es endlich wieder aufwärts und mein Pony hat wieder Lebensfreude und eine Lebensqualität.
Vielen Dank dafür mit lieben Grüßen aus der Pfalz,
E. Dupré
1 - 20 von 31 Gästebucheinträgen
Fragen und Antworten
Anmelden

Neukunde? Hier gehts zur Anmeldung. Passwort vergessen?

Kostenloser Rückruf

Kostenloser Rückruf


++ Lieferung über die Weihnachtsfeiertage ++


Sehr geehrte Kunden,

bitte beachten Sie, dass unser Büro zwischen den Jahren (25.12.2017 bis einschließlich 1.1.2018) telefonisch nicht (!!!) besetzt ist.

Da wir mit einer Notbesetzung arbeiten, gehen Bestellungen raus, die dringend sind und als diese gekennzeichnet sind.

Bitte bestellen Sie am besten jetzt schon, was in dieser Zeit knapp werden könnte. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

 Wir wünschen Ihnen von Herzen eine schöne Adventszeit.